FrisurentrendMacaron Buns oder Low Space Buns: Der Frisurentrend aus Frankreich

Macaron Buns Low Space Buns
Den Macaron-Bun, oder auch Low Space Bun, macht ihr ganz leicht nach. Wir verraten euch wie.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Was sind Macaron-Buns?
  2. Und so können Macaron-Buns aussehen
  3. So machst du dir selbst Macaron-Buns

So süß und so einfach! Der Macaron Bun ist die Trendfrisur aus Frankreich, die auch hier in Deutschland immer beliebter wird. So einfach machst du sie nach!

Die Zeiten, in denen man einen Dutt eher mit einer "Omafrisur" verbunden hat, sind schon lange vorbei. Wir lieben Dutts, beziehungsweise Buns. Egal ob als Low Bun, Half Bun, Man Bun (okay, zugegeben, hier scheiden sich die Geister) oder auch Octopus-Dutt. Dutts sind extrem praktisch und gar nicht so schwer nachzumachen!

Jetzt wird der Macaron-Bun, oder auch Low Space Bun, immer beliebter.

Was sind Macaron-Buns?

Der Name "Macaron-Bun" lässt es schon vermuten: Der Trend kommt aus Frankreich. Und er ist süß!

Macaron BunsiStock

Macaron-Buns sind nach dem süßen Gebäck aus Frankreich benannt.

Bei einem Macaron-Bun trägst du zwei kleine Dutts unten (!) am Hinterkopf. Und diese zwei kleinen Dutts, oder Buns, erinnern dabei an süße kleine Macarons.

Der Vorteil an Macaron-Buns: Du musst keine ewig langen Haare haben für diese Frisur. Du kannst sie auch mit mittellangen Haaren tragen.

Die Suchanfragen nach Bildern und Anleitungen für Macaron-Buns auf Pinterest sind in den letzten Wochen um 170 Prozent gestiegen. Ein Trend, der eindeutig die Runde macht.

Und so können Macaron-Buns aussehen

Diese Ladys zeigen uns auf Pinterest, wie schön Macaron-Buns aussehen können:







So machst du dir selbst Macaron-Buns

Da gibt es gar nicht viel zu erklären, so einfach ist es:

  • Ziehe einen Mittelscheitel und
  • binde dir mit zwei Haargummis unten an deinem Hinterkopf zwei Zöpfe.
  • Drehe jeden Zopf einzeln zu je einem Dutt.
  • Stecke die Dutts oder Buns mit Haarnadeln fest oder benutze ein Haargummi.

Um die Frisur ein wenig aufzulockern, kannst du ein paar einzelne Strähnen herausziehen. Oder deine Zöpfe flechten, bevor du sie zu Dutts drehst.

***
Keine Zeit zum Haarewaschen gehabt? Diese Tricks kaschieren das perfekt:

Kategorien:

Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte