Hüllenlose FerienFKK-Campingplätze in Europa: Urlauben ohne Kleiderzwang

Schöne FKK-Campingplätze in Europa
Auf den folgenden FKK-Campingplätzen bist du dein eigener Herr - und musst noch nicht einmal Kleidung tragen.
Foto: © Maistra d.d.
Inhalt
  1. FKK-Camping an der Ostsee am „Rosenfelder Strand”, Deutschland
  2. Urlaub im „Ferienpark der Naturisten“ im Dreiländereck, Deutschland
  3. FKK-Ferienanlage „Pizzo Greco“ in Kalabrien, Italien
  4. Naturistenpark „Flevo Natuur“ in Zeewolde, Niederlande
  5. Camping im FKK-Erholungszentrum „Tigringer See“ in Kärnten, Österreich
  6. Urlaub im „El Templo del Sol“ an der Costa Daurada, Spanien
  7. Naturisten-Camp „Koversada“ in Istrien, Kroatien
  8. FKK-Feriendorf „Euronat“ in Aquitaine, Frankreich

Spanien, Kroatien oder doch lieber Italien? Hier findest du eine Auswahl von acht schönen FKK-Campingplätzen in Europa.

Lass die Hüllen fallen! Normalerweise wird es nicht so gerne gesehen, wenn du dich in der Öffentlichkeit im Adamskostüm zeigst. Doch auf FKK-Campingplätzen ist das absolut kein Problem. Ganz im Gegenteil: Hier ist es sogar erwünscht. Gegenüber FKK-Hotels bieten Campingplätze noch einen ganz besonderen Vorteil: So etwas wie Frühstückszeiten und ähnliches gibt es nicht. Wer mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen reist, ist sein eigener Herr und kommt ordentlich rum.

McRent, die größte Wohnmobilvermietung Europas, hat darum für begeisterte Naturisten acht tolle FKK-Campingplätze zusammengestellt, die sich in den unterschiedlichsten europäischen Ländern befinden.

FKK-Camping an der Ostsee am „Rosenfelder Strand”, Deutschland

Der „Rosenfelder Strand“ ist nicht der einzige FKK-Campingplatz in Deutschland, aber der einzige, der direkt an der Küste liegt. Er ist umgeben von einem traumhaften Naturschutzgebiet. Der Badestrand ist 1,5 Kilometer lang und liegt abseits der Touristenabschnitte. Zur Ausstattung des FKK-Campingplatzes zählen ein Lebensmittelmarkt, eine Gaststätte mit nationaler Küche, ein Spielplatz und viele Freizeit- und Sportangebote.

Stellplatzgebühr: Hauptsaison ab 11 Euro/Nacht (3,50 Euro Strom), Nebensaison ab 8 Euro/Nacht (3,50 Euro Strom).

Urlaub im „Ferienpark der Naturisten“ im Dreiländereck, Deutschland

Der "Ferienpark für Naturisten" ist der größte private Park für Freikörperkultur in Deutschland. Er liegt im Dreiländerdreieck an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz. Das Angebot der Anlage ist umfangreich. Erwachsene dürfen sich auf ein Bistro, einen platzeigenen Friseur, ein Nagelstudio, ein Solarium sowie Massagen freuen. Für Kinder werden ein Minizoo, ein Wasserspielplatz sowie ein Kinderclub in den Ferienzeiten geboten. Außerdem gibt es einen Naturbadesee mit Sandstrand und die Möglichkeit, viele unterschiedliche Sportarten zu betreiben.

Stellplatzgebühr: Hauptsaison ab 36 Euro /Nacht (inkl. Strom, Wasser), Nebensaison ab 34 Euro/Nacht (inkl. Strom, Wasser)

FKK-Ferienanlage „Pizzo Greco“ in Kalabrien, Italien

Die FKK-Anlage „Pizzo Greco“ ist der einzige FKK-Campingplatz in Italien, der direkt am Meer liegt. Die Anlage ist rund neun Hektar groß. Der rosafarbene Sandstrand liegt zwischen Gewürzsträuchern und Blumen. Für aktive Urlauber gibt es einige Windsurf- und Tauchschulen in der Nähe. Zudem bietet die Anlage eine Boccia-Bahn, einen Basketballplatz, Volleyball und Fußball sowie einen Fahrradverleih an. Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten in der Gegend lohnen sich.

Stellplatzgebühr: Hauptsaison ab 31,60 Euro/ Nacht, Nebensaison ab 15 Euro/ Nacht

FKK-Campingplatz Pizzo Greco in Italien
Ein Urlauber auf dem Weg zum Sandstrand, der direkt an den FKK-Campingplatz grenzt.
Foto: © Camping Pizzogreco

Naturistenpark „Flevo Natuur“ in Zeewolde, Niederlande

Der Naturistenpark „Flevo Natuur“ liegt in der Umgebung des Hulksteiner Waldes. Dies ist der größte Laubbaumwald in den Niederlanden. Dieser FKK-Campingplatz bietet seinen Gästen allerhand: Badeseen, ein Hallenbad sowie eine Sauna. Die Umgebung ist perfekt für Fahrradtouren und Wanderungen. Vom Platz nur wenige Minuten mit dem Fahrrad entfernt liegt der ein Kilometer lange FKK-Strand „Laakse“. Das Delfinarium und der Freizeitpark „Walibi Holland“ sind ebenfalls nicht zu weit entfernt für einen Ausflug. Der Naturistenpark selbst verfügt außerdem über ein Restaurant, ein Café, eine Bar und einen Supermarkt.

Stellplatzgebühr: ab 25,80 Euro (inkl. Strom und Wasser)

Camping im FKK-Erholungszentrum „Tigringer See“ in Kärnten, Österreich

Der FKK-Wohnmobil-Campingplatz liegt direkt an einem privaten See. Vor neugierigen Blicken musst du hier keine Angst haben. Das angrenzende Mittelgebirge schützt davor. Die Freizeitmöglichkeiten sind vielfältig: Gäste können sich zum Beispiel beim Armbrustschießen, beim Angeln oder bei Tischtennis- und Volleyball-Turnieren die Zeit vertreiben. Außerdem kann in dieser Gegend gut gewandert werden.

Stellplatzgebühr: ab 15 Euro/Tag (inkl. Strom, Wasser), Aufenthaltsgebühr pro Person 7 Euro /Tag

Urlaub im „El Templo del Sol“ an der Costa Daurada, Spanien

Diese Anlage ist im spanisch-maurischen Stil gehalten. Gäste, die mit dem Wohnmobil anreisen genießen den Blick auf den weitläufigen FKK-Strand. Die über 1.000 Quadratmeter große Poolanlage bietet eine eigene Ebene für Kinder sowie einen großen Whirlpool unter einer orientalischen Kuppel. Wer Lust auf einen Einblick in die spanische Kultur hat, kann an einem Tanzkurs oder einem Sprachkurs teilnehmen. Ideal für Ausflüge ist die Stadt Tarragona mit Sehenswürdigkeiten wie dem historischen Stadtkern, dem römischem Amphitheater und einem Hafenmuseum. Ein Highlight für die ganze Familie ist der Themen- und Freizeitpark Port Aventura, der direkt vor den Toren Tarragonas liegt.

Stellplatzgebühr variiert nach Lage: Hauptsaison ab 28 Euro/Nacht, Nebensaison ab 21 Euro/Nacht.

FKK-Campingsplatz an der Costa Daurada in Spanien
Das Amphitheater in Tarragona ist einen Ausflug wert.
Foto: iStock

Naturisten-Camp „Koversada“ in Istrien, Kroatien

Dieser FKK-Campingplatz ist nicht nur das bekannteste FKK-Zentrum an der Adria, sondern gleichzeitig auch eines der ältesten in Europa. Hier ist Platz für mehr als 5.000 FKK-Camper. Besonders schön: Wer mit dem Wohnmobil anreist, hat entweder einen Platz mit Meerblick oder aber direkt am Strand. Vor Ort gibt verschiedene Bars und Restaurants, außerdem Tennisplätze, einen Basketball-, Fußball-, Handball- und Beachvolleyballplatz. Wer möchte, kann Fahrräder, Tretboote, Kanus und Kajaks zu leihen. Auf dem Gelände gibt es auch einen Wasserpark mit Rutschen und eine Minigolfanlage.

Stellplatzgebühr variiert nach Lage: Hauptsaison ab 17,50 Euro/Nacht, Nebensaison: ab 7,50 Euro/Nacht

FKK-Feriendorf „Euronat“ in Aquitaine, Frankreich

Gäste des FKK-Feriendorfes „Euronat“ haben direkten Zugang zu zwei Stränden an der Atlantikküste, die bewacht werden. Außerdem ist das Areal umgeben von einem 335 Hektar großen Kiefernwand, der vor Blicken schützt. Das Freizeitprogramm ist auf diesem FKK-Campingplatz mehr als abwechslungsreich. Bogenschießen, Töpfern, Zumba und Qi-Gong sind möglich - um nur einige Highlights zu nennen. Zusätzlich gibt es beheizte FKK-Frei- und Hallenbäder. Ein Thalasso bietet einen Wellnessbereich, mit Spa und Massagen.

Stellplatzgebühr: Hauptsaison ab 239 Euro /Woche (inkl. Strom, Wasser), Nebensaison ab 126 Euro /Woche (inkl. Strom, Wasser)


Video: Darum wirst du immer im Urlaub krank

(ww8)

Kategorien:

Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte